©

×

Hinweis

EU e-Datenschutz Richtlinie

Unsere Website nutzt Cookies für diverse Funktionen. Um die Website im vollen Umfang nutzen zu können, erlaube bitte zuvor, dass diese Website Cookies setzen darf. Ausführliche Informationen findest du unter unseren Datenschutz-Infos.

EU e-Privacy Directive Documents

GDPR Documents Einsehen

Du hast Cookies abgelehnt. Du kannst diese Entscheidung jederzeit rückgängig machen.

HARRY POTTER UND DER ORDEN DES PHÖNIX

  • FSK: ab 12
     
    Länge: 138
  • Genre:
     

Der Dunkle Lord (Ralph Fiennes) ist zurück. Nach den Ereignissen im vergangenen Schuljahr ist sich Harry Potter (Daniel Radcliffe) dessen sicher. Doch er muss feststellen, dass er mit dem Wissen allein da steht. Niemand außer seinen Freunden Ron Weasley (Rupert Grint), Hermine Granger (Emma Watson) und dem Schulleiter Dumbledore (Imelda Staunton) scheinen ihm Glauben zu schenken. Dass Harry und sein Cousin Dudley (Harry Melling) in den Sommerferien von Dementore angegriffen werden, ist nur der Anfang allen Übels. Harry wird von Albträumen geplagt, das Zaubereiministerium will ihn los werden, Dumbledore scheint ihm aus dem Weg zu gehen und die neue Lehrerin, Professor Umbridge (Imelda Staunton), hat ihren ganz eigenen Sinn für Recht und Ordnung. Nur wenige Schüler halten nach wie vor zu Harry. Heimlich gründen sie ‘Dumbledores Armee’, ein eigenen kleinen Club, in dem sie lernen, sich selbst gegen die dunklen Künste zu verteidigen. Unterstützt wird Harry von Luna Lovegood (Evanna Lynch), Neville Longbottom (Matthew Lewis), den Weasley Zwillingen (James Phelps & Oliver Phelps) und seinem Schwarm Cho Chang (Katie Leung). Evanna Lynch schrieb Potter-Roman-Autorin Joanne K. Rowling einen Fanbrief, in dem sie sie um eine Rolle in den Filmen anbettelte. Zu diesem Zeitpunkt war das Mädchen magersüchtig und hatte nur eine geringe Überlebenschance. Rowling antwortete und riet ihr, so schnell wie möglich wieder gesund zu werden, um am Casting teilzunehmen. Ein Jahr später konkurrierte sie mit 15000 Mädchen und bekam schließlich den Part der Luna Lovegood. Helen McCrory wurde für Bellatrix Lestrange gecastet, musste aber wegen ihrer Schwangerschaft absagen. Helena Bonham Carter übernahm die Rolle und Helen McCrory wurde der Platz der Narcissa Malfoy in den nächsten Teilen zugesichert. (LB)

Neu im Kino