×

Hinweis

EU e-Datenschutz Richtlinie

Unsere Website nutzt Cookies für diverse Funktionen. Um die Website im vollen Umfang nutzen zu können, erlaube bitte zuvor, dass diese Website Cookies setzen darf. Ausführliche Informationen findest du unter unseren Datenschutz-Infos.

EU e-Privacy Directive Documents

GDPR Documents Einsehen

Du hast Cookies abgelehnt. Du kannst diese Entscheidung jederzeit rückgängig machen.

AGBs Cine-Royal Card

Die wichtigen Informationen im Überblick.


AGB TICKETING

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbestimmungen regeln das Vertragsverhältnis des Online Kundenkontos und der dazugehörigen Kundenkarte „Cine-Royal Card“ für den Online-Kartenkauf zwischen dem Cine Royal Fritzlar, Inh. Joachim Walther,  Auf der Lache 6, 34560 Fritzlar, nachfolgend Anbieter oder Cine-Royal genannt, und Ihnen, nachfolgend Nutzer, Kunde oder Teilnehmer genannt.


Allgemeines, Onlinekonto und Kundenkarte

Das Cine-Royal bietet seinen Kunden den Service an, im Internet Kinoeintrittskarten, Gutscheine, sowie Kinobesuch-bezogene Waren zu kaufen (zB. Gutscheine). Mit dem Online-Kundenkonto verbunden ist ein kostenloses Prämienprogramm in Form der Cine-Royal Card, welche es ermöglicht, Prämienpunkte zu sammeln und die Karte mit Bargeldguthaben zu laden, sodass die Cine-Royal Card vor Ort im Kino oder für das Online-Ticketing als Zahlungsmittel genutzt werden kann (wie eine „Pre-Paid Karte“). 

Um die Services Onlineticketing und Cine-Royal Card zu nutzen, ist die vorherige Erstellung eines Kundenkontos erforderlich. 

Die Cine-Royal Card ist unmittelbar mit der Erstellung eines Kundenkontos verbunden. Es ist technisch nicht möglich, nur das Online-Kundenkonto zu nutzen und bei dem Cine-Royal Card Programm nicht teilzunehmen. Es besteht jedoch keine Verpflichtung, die Cine-Royal Card zu nutzen, auf Wunsch stellt das Cine-Royal keine Karte aus. Die sich durch die Nutzung des Online-Ticketkauf-Services ergebenen Vorteile und Prämienpuinkte werden dennoch ihrem Konto gutgeschrieben, zum Einlösen ist jedoch eine Cine-Royal Card nötig.


1. Vertragsschluss

Die Darstellung der zur Auswahl stehenden Kinovorstellungen stellt eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Kinokarten zu kaufen. Aus dem Sortiment des Anbieters können Sie eine bestimmte Kinovorstellung sowie die gewünschte Anzahl der Kinokarten und die Platzierung im Saal wählen. 

Die Möglichkeit, beim Kauf eines Online-Tickets einen Gutschein einzulösen, besteht derzeit nicht. Künftig ausgegebene Gutscheine können auf das Cine-Royal Card Bargeldguthaben gutgeschrieben werden, das Cine-Royal weist jedoch darauf hin: dass dies mit älteren Gutscheinen nicht möglich ist. Diese älteren Gutscheine können jedoch nachwievor vor Ort an der Kinokasse und Concession-Theke eingelöst werden.


TICKETKAUF: Über die Option “Kaufen” gelangen Sie zu einer Übersichtsseite, auf der Ihnen Ihre ausgewählten Details zum Ticketkauf angezeigt werden. Die nochmalige Nutzung des Buttons „Kaufen“ führt Sie zur Auswahl Ihrer Zahlungsart. Die anschließende Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse nebst Vor- und Nachname in der dafür vorgesehenen Eingabemaske sowie die Zustimmung der Geschäftsbedingungen und Datenschutzhinweise ist Voraussetzung für den Abschluss Ihres Kaufvorgangs. 

Über die Option „Weiter“ gelangen Sie zu einer weiteren Eingabemaske, in der Sie nun Ihre Zahlungsdaten eingeben können. Über die Option „Jetzt bezahlen“ geben Sie einen verbindlichen Antrag zum Kauf der ausgewählten Kinokarten ab.


Der Vertragsschluss kommt beim Kauf dadurch zustande, dass der Anbieter Ihr Angebot mit Abschluss Ihrer Bestellung annimmt, indem die Codes für Ihre ausgewählten Waren auf der Kaufbestätigungsseite zum Ausdruck bzw. als QR Code für Ihr mobiles Endgerät zur Verfügung gestellt werden. Sollten Sie die gekauften Kinokarten nicht bis spätestens 45 Minuten nach Vorstellungsbeginn, also nach Start des ersten Werbeblocks, bei der Einlasskontrolle im Kino vorlegen, weist der Anbieter bereits jetzt darauf hin, dass er Ihnen keinen Zutritt zum Kinosaal mehr gewähren kann.


TICKETRESERVIERUNG: Die Möglichkeit, Kinokarten online zu reservieren, besteht nicht.



2. Bestätigung

Die Bestätigung ihres Kaufbschlusses erfolgt per E-Mail an die von Ihnen bei der Abwicklung angegebene E-Mil-Adresse. Sie haben daher sicherzustellen, dass die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse zutreffend sowie hinreichend konfiguriert ist und über ausreichend freien Speicherplatz verfügt. Der Zugang dieser Bestätigungs-E-Mail ist nicht Wirksamkeitsvoraussetzung für den Vertragsschluss. Der Vertragsschluss kommt bereits mit der Zurverfügungstellung der gewünschten Codes für Ihre ausgewählten Waren zum Ausdruck an Ihrem Computer bzw. in Form eines QR-Codes auf Ihrem mobilen Endgerät.

Der Anbieter behält sich gegenüber den bestätigten Daten geringfügige Verschiebungen der Anfangszeiten und Änderungen des Kinosaals vor. Es wird daher darauf hingewiesen, vor dem Kinobesuch die Vorstellungsdetails auf etwaige Verschiebungen zu überprüfen.


3. Online-Streitbeilegung

Seit dem 15.02.2016 stellt die EU-Kommision eine  eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. „OS-Plattform“) bereit. Diese dient Ihnen als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten im Zusammenhang mit Onlinekaufverträgen. Als Kontakt-E-Mail-Adresse des Anbieters kann Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! benannt werden. Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr/  


Das Cine-Royal ist grundsätzlich nicht verpflichtet und nicht gewollt, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nach dem VSBG (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz) teilzunehmen. Für Schlichtungsanliegen wenden Sie sich bitte direkt schriftlich an die Theaterleitung. 



4. Bezahlung des Kaufpreises

Der Kaufpreis ist sofort fällig nach dem Vertragsschluss. Der Betrag wird durch das Guthaben auf ihrer Kundenkarte beglichen. Das Cine-Royal weist darauf hin, dass der Forderungseinzug für uns durch Dritte übernommen werden (z.B. PayPal). Das bedeutet auch, dass das Cine-Royal die Forderung (bzw. ihre Verbindlichkeit)  an diese Dritten abgibt. Die Dritten sind befugt, die Forderungen an weitere Dritte abzutreten.


5. Rücktritt bei Nichteinlösung von Lastschriften oder negativer Sperrabfrage

Wenn dem Cine-Royal durch die Zahlungsdienste- und Systeme mitgeteilt wird, dass eine Sperrung vorliegt, wird sich das Recht vorbehalten, von dem Vertrag zurückzutreten. Dies bedeutet, dass die auf ihrem Ausdruck oder Endgerät befindliche Eintrittskarte oder der Gutschein nicht akzeptiert wird. Der Zugang wird infolgedessen verweigert. Bitte wenden sie sich in jedem Falle an unser Kinopersonal.


6. Kein Widerrufsrecht nach Fernabsatzrecht für die Kinokarte

Die in unserem Service-Portal bzw. im Internet gekauften Kino-Eintrittskarten und Gutscheine sind eine Dienstleistung aus dem Segment Freizeitveranstaltungen, bei denen das nach § 312 g Absatz 2 Nr. 9 BGB das Fernabsatzrecht nicht greift. Für sie als Kunde bedeutet das, dass ihr Anspruch auf ein Widerrufsrecht hinsichtlich abgegebener Willenserklärung hierfür entfällen.


7. Wiederverkaufsverbot

Durch Zustimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbestimmungen sagen Sie verbindlich zu, dass die Waren ausschließlich zu nicht kommerziellen oder gewerblichen Zwecken erworben werden. Es ist Ihnen daher untersagt, die erlangten Waren gewerblich und/oder kommerziell, also planmäßig und auf Dauer angelegt, weiter zu veräußern, sofern zuvor keine ausdrückliche Zustimmung des Anbieters erfolgt ist.


Mit dem Kauf der Kinoeintrittskarten und/oder Gutscheinen stimmen sie verbindlich zu, dass die Karten nur für ihre eigenen, privaten Zwecke erworben wurden. Der Erwerb zu kommerziellen oder gewerblichen Zwecken ist untersagt. Insbesondere ist es untersagt, die erworbenen Waren planmäßig und auf Dauer weiter zu veräußern (z.B. Wiederverkauf/Weiterverkauf, Vertrieb in einem Online-Shop). Bei einem privaten Weiterverkauf der Tickets behält sich das Cine-Royal vor, den Kunden von dem Cine-Royal Card Programm sowie vom Onlineticket-Kauf Service auszuschließen.


8. Vertragsstrafe

Bei Verstoß gegen das Wiederverkaufsverbot (Ziff. 7 dieser AGB) hat der Verantliche dem Cine-Royal eine Vertragsstrafe von mindestens 750,00 Euro zu zahlen. Das Cine-Royal behält sich das Recht vor einen Schadend geltend zu machen, der über die Zuwiderhandlung hinaus geht.


9. Vorlage der Kinokarte bzw. des Bundles

Für die gesamte Dauer Ihres Aufenthalts im Kino müssen Sie dem Personal des Anbieters auf Verlangen jederzeit das gültige Kinoticket vorweisen. Das Cine-Royal weist darauf hin, dass schuldhafte Verstöße gegen diese Verpflichtung eine Straftat darstellen  (Leistungserschleichtung) und Schadensersatzansprüche der Filmverleihunternehmen entstehen können. Im Fall von Leistungserschleichungen erhebt das Cine-Royal für jedes fehlende Kinoticket ein erhöhtes Eintrittsgeld in Höhe von 40,00 Euro.



10. Sonderregelung zum vorübergehenden Verlassen des Kinos nach Vorlage der Kinokarte

Falls Sie das Kino nach bereits erfolgter Vorlage und Entwertung Ihrer gekauften Kinokarte an der Einlasskontrolle vorübergehend verlassen möchten, müssen Sie sich vor dem Verlassen sowie beim wiederholten Einlass beim Kinopersonal melden und Ihr Kinoticket erneut vorweisen.


11. Hausordnung

Für die gesamte Dauer Ihres Kinobesuchs gilt die Hausordnung des Anbieters, die im Kino aushängt und dort eingesehen werden kann. Bei schuldhaften und erheblichen oder wiederholten Verstößen gegen die Hausordnung behält sich der Anbieter vor, Sie des Kinos zu verweisen. In diesem Fall findet keine Rückerstattung von Zahlungen,die Sie für den betroffenen Kinobesuch getätigt haben, statt.


12. Jugendschutz

Das Cine-Royal weist ausdrücklich darauf hin, dass die gesetzlichen Vorschriften zum Jugendschutz zwingend eingehalten werden müssen und keine Ausnahmen gemacht werden dürfen. Die Informationen zum Thema Jugendschutz finden sie sowohl auf der Website des Cine-Royals als auch vor Ort im Kino sowie auf der Website der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft unter www.spio-fsk.de. Bereis gekaufte Eintrittskarten berechtigen nicht zum Eintritt, wenn die Altersfreigabe nicht dem tatsächlichen Alter des Kunden entspricht oder nachgewiesen kann. Zum Altersnachweis muss der Kunde stets einen gültigen Personal oder Kinderausweis vorlegen und/oder auf Verlangen des Kinopersonals vorzeigen. 


13. Verbot der Anfertigung von Video-, Foto- und Tonaufnahmen; Vertragsstrafe

Die Anfertigung von Video-, Foto- und Tonaufnahmen während der laufenden Kinovorstellungen ist strengstens untersagt. Das Cine-Royal weist darauf hin, dass jeder Fall von verbotswidriger Aufnahme von Filmen oder Filmsequenzen bzw. die verbotswidrige Anfertigung von Tonmitschnitten werden zur Anzeige gebracht.

Das Cine-Royal kann eine Vertragsstrafe von bis zu 1000,00 Euro verlangen für jeden schuldhaften Verstoß gegen dieses Verbot. Die Beweispflicht, dass ein geringerer Schaden oder kein Schaden entstanden ist, liegt beim Kunden.


Weitergehende Schadensersatzansprüche des Anbieters bleiben hiervon unberührt.




14. Haftung

Das Cine-Royal verpflichtet sich dazu, für Schäden, die Ihnen durch den Anbieter selbst oder durch seine Erfüllungsgehilfen entstehen, wie folgt zu haften: im Falle der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,  sowie für den Fall einer Garantieübernahme durch den Anbieter richtet sich die Höhe der Haftung des Anbieters nach den gesetzlichen Vorschriften. 

Leicht fahrlässige Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beschränken die Haftung des Anbieters auf den typischerweise eintretenden vorhersehbaren Schaden, sofern keine Verletzung von Gesundheit, Körper oder Leben vorliegt. In letzterem Fall haftet der Anbieter ebenfalls der Höhe nach unbeschränkt. Eine wesentliche Vertragspflicht ist jede Pflicht, deren Erfüllung die Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen. Jede weitergehende Haftung auf Schadensersatz des Anbieters ist ausgeschlossen. Ausgenommen hierbei sind Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.

Auch Fälle von höherer Gewalt, auf die das Cine-Royal keinen Einfluss hat, werden von diesem Haftungsausschluss abgedeckt.


17. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Das Cine-Royal behält sich das Recht vor, jederzeit die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern.


18. Schlussbestimmungen

Für Verträge zwischen dem Cine-Royal und den Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

Für Kaufmänner, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder bei einem öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist der Sitz des Anbieters Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter selbst. Die Vertragssprache ist Deutsch.

Auch bei rechtlich rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte bleibt der Vertrag in seinen übrigen Teilen verbindlich und gültig. Sollten Vertragspunkte unwirksam sein, treten die gesetzlichen Vorschriften in Kraft. Bei unzumutbare Härte für eine der beiden Vertragsparteien wird der Vertrag im Ganzen unwirksam.





BEDINGUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM Cine-Royal Card-PROGRAMM


Allgemeines, Onlinekonto und Kundenkarte

Das Cine-Royal bietet seinen Kunden den Service an, im Internet Kinoeintrittskarten, Gutscheine, sowie Kinobesuch-bezogene Waren zu kaufen. Darüber wird ein kostenloses Prämienprogramm in Form der Cine-Royal Card angeboten, welche es ermöglicht, Prämienpunkte zu sammeln und die Karte mit Bargeldguthaben zu laden, sodass die Cine-Royal Card vor Ort im Kino oder für das Online-Ticketing als Zahlungsmittel genutzt werden kann. 

Um die Services Onlineticketing und Cine-Royal Card zu nutzen, ist die vorherige Erstellung eines Kundenkontos erforderlich. 

Die Cine-Royal Card ist unmittelbar mit der Erstellung eines Kundenkontos verbunden. Es ist technisch nicht möglich, nur das Online-Kundenkonto zu nutzen und bei dem Cine-Royal Card Programm nicht teilzunehmen. Es besteht jedoch keine Verpflichtung, die Cine-Royal Card zu nutzen, auf Wunsch stellt das Cine-Royal keine Karte aus. Die sich durch die Nutzung des Online-Ticketkauf-Services ergebenen Vorteile und Prämienpuinkte werden dennoch ihrem Konto gutgeschrieben, zum Einlösen ist jedoch eine Cine-Royal Card nötig.



1. Allgemeines

Das Cine Royal mit Sitz auf der Lache 6 in 34560 Fritzlar verfügt über ein Kundenbindungsprogramm, bei dem sich Kinokunden nach Akzeptanz der vorliegenden Bedingungen für die Teilnahme am Cine Royal-Card-Programm („Teilnahmebedingungen“) und der ergänzenden Datenschutzhinweise sowie Übermittlung sämtlicher Pflichtangaben („Anmeldung“) kostenlos als Mitglied registrieren können („Teilnehmer“). 


Eine Teilnahme von Mitarbeitern des Cine Royals selbst ist ausgeschlossen. Des Weiteren sind Anmeldungen für Dritte untersagt. Die Teilnehmer des Programms erhalten vom Anbieter eine personalisiert Kundenkarte („Cine Royal-Card“), durch deren Einsatz die Teilnehmer Vorteilsrechte („Bonuspunkte“) erwerben können. Die Bonuspunkte können im Cine Royal an der Kasse für Freikarten oder an der Theke für angebotene Speisen und Getränke eingelöst werden.

Dabei kann die Cine Royal-Card sowohl physisch als auch via App, die für iOS- und Android-Systeme zur Verfügung steht, vorgelegt werden. Wir weisen jedoch darauf hin, dass beim Einsatz mobiler Endgeräte zu Zwecken des Cine Royal-Card-Programms die üblichen Nutzungsentgelte Ihres jeweiligen Diensteanbieters anfallen. Die Einzelheiten zur Mitgliedschaft regeln die vorliegenden Teilnahmebedingungen unserer ergänzenden Datenschutzhinweise.


2. Anmeldung

Die Teilnahme an unserem Cine-Royal Card Programm ist kostenlos und erfolgt vor Ort an der Kinokasse oder im Internet durch das Ausfüllen und Absenden des Anmeldeformulars unter https://mein.cine-royal.de

Der Teilnehmer verpflichtet sich, seine angegebenen Daten vor dem Absenden auf Richtigkeit zu überprüfen und ggf. zu korrigieren. Durch das Absenden der Daten werden die Daten auf dem Server unseres Ticketsystem-Anbieters gespeichert, wo sie durch sie bei uns als eingegangen gelten (siehe Datenschutzhinweise).

Die Cine-Royal Card wird als Plastikarte ausgehändigt und muss an der Kinokasse während der regulären Öffungszeiten des Kinos abgeholt werden. Der Kunde wird per E-Mail benachrichtigt, wenn die Karte für ihn abholbereit ist. Ferner wird beabsichtigt, dass die Kunde auch in digitaler Form über die Cine-Royal Smartphone App (sofern vorhanden) oder auf dem Online-Kundenkonto unter http://mein.cine-royal.de zur Verfügung zu stellen.

Vor dem Erhalt der physischen Kundenkarte besteht kein Anspruch auf Leistungsbezüge und Funktion, die mit dem Cine-Royal Card Programm verbunden sind. Die Erstellung der Kundenkarte dauert in der Regel zwei Werktage (Montag bis Freitag), bei erhöhter Nachfrage oder Lieferengpass von Kundenkarten-Rohlingen kann sich die Aushändigung der Kundenkarte verzögern. Zur Teilnahme berechtigt sind Personen ab dem vollendeten 12. Lebensjahr.


Für Minderjährige ist es stets erforderlich, dass ein Erziehungsbeauftragter (in der Regel die Eltern, Erziehungsberechtigte wie Geschwister genügen nicht) mit der Teilnahme am Cine-Royal Card Programm einverstanden ist. Hierfür benötigt das Cine-Royal ebenfalls eine Einverständniserklärung. Es wird daher empfohlen, in diesem Fall die Kundenkarte vor Ort im Kino persönlich zu beantragen.


Mit der Absendung des ausgefüllten Anmeldeformulars erkennt der Teilnehmer die Datenschutzbestimmungen und AGBs an. 


3. Prämienpunkte-Sammelprozess

Durch die Vorlage der Cine-Royal Card hat der Kunde die Möglichkeit, an allen Kassen und Concessions sowie im Onlineticketingbereich umsatzabhängige Prämienpunkte zu sammeln. Pro jeweils 0,10€ (10 Cent) getätigtem Umsatz erhält der Karteninhaber 1 Prämienpunkt gutgeschrieben. Für Versandkosten, Vorverkaufsgebühren oder den Erwerb von Gutscheinen werden keine Prämienpunkte angerechnet. Gutscheine können auf das Cine-Royal Card Guthaben geladen werden, sodass beim Einkauf mit der Cine-Royal Card die Punkte dann letztendlich eingelöst werden können. Den aktuellen Prämienpunktestand kann der Karteninhaber jederzeit unter https://mein.cine-royal.de einsehen. Am Telefon geben die Mitarbeiter grundsätzlich keine Auskunft über Prämienpunktestände oder Bargeldguthaben. Schon der Versuch, einen fremden Prämienpunktestand oder Bargeldguthaben herauszufinden durch Vorgabe falscher Tatsachen kann vom Cine-Royal zur Anzeige gebracht werden.


Die Cine-Royal Card muss bei allen Käufen selbstständig vorgezeigt werden, kein Mitarbeiter ist verpflichten, nach der Cine-Royal Card eines Teilnehmers zu fragen.

Barauszahlung, Erstattung, Umtausch von Prämienpunkten ist ausgeschlossen, es entsteht kein Anspruch auf nachträgliche Gewährung/Gutschreibung von Prämienpunkten, sollten diese nach einem Kauf nicht dem Punktekonto gutgeschrieben werden.

Sollten Prämienpunkte nach einem Kauf aus technischen Gründen nicht gutschrieben worden sein, ist der Kunde dazu angehalten, sich unverzüglich vor Ort an das Kinopersonal zu wenden, oder schriftlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - auch wenn kein Anspruch auf Prämienpunkte besteht, versucht das Cine-Royal stets - insbesondere bei technischen Problemen - so schnell wie möglich eine Möglichkeit zu finden, die Prämienpunkte nachträglich aus Kulanz nachzutragen. Dies kann nur durch dazu befugtem Personal geschehen. 

Das Cine-Royal behält sich vor, angesammelte Prämienpunkte, die nicht eingelöst wurden, 2 Jahre nach ihrem jeweiligen Entstehungsdatum zu löschen. 


4. Prämien


4.1 Geburtstagsfreikarte

An seinem Geburtstag erhält der Karteninhaber auf einen Film seiner Wahl freien Eintritt. Diese Prämie ist nur am Geburtstag möglich und verfällt nach Ablauf des Geburtsdatums wieder. Die Einlösung dieser Freikarten-Möglichkeit im Internet besteht nicht. Eine telefonische Reservierung der Plätze mit dem Hinweis, dass man Geburtstag habe ist möglich. Die Karte muss vor Ort an der Kinokasse eingelöst werden gegen Vorlage der Kundenkarte und eines gültigen Personal/Kinderausweises. Für Sonderveranstaltungen oder Filme, für die Filmverleihe gegebenenfalls eine Freikartensperre erteilt haben, sowie ausverkaufte Vorstellungen können keine Freikarten verlangt werden. Das Cine-Royal weist darauf hin, dass es sich in jedem Falle empfiehlt, die Möglichkeit zur telefonischen Reservierung zu nutzen.


4.2 Concessiongutscheine und Freikarten


folgt

5. Stornierungen

Für den Fall, dass der Teilnehmer unter Einsatz seiner Cine-Royal Card Kaufvorgänge getätigt hat, die er anschließend storniert, so dass er seine Gegenleistung im Rahmen des Kaufvorgangs nicht erbringen muss bzw. diese zurückerhält, werden etwaige im Rahmen der betroffenen Kaufvorgänge angesammelten Prämien- und Statuspunkte wieder von seinem Prämien- und Statuspunkte-Konto abgezogen.


Wenn der Teilnehmer Käufe tätigt und diese anschließend storniert oder diese vom Cine-Royal storniert werden (z.B. bei Vorstellungsausfall oder z.B. auf Wunsch des Kunden am Telefon), werden die dazugehörigen Prämienpunkte wieder vom Punktekonto entsprechend abgezogen.


6. Prämien

Es können nur die aktuell angebotenen Prämien gegen gesammelte Prämienpunkte eingetauscht werden. Bei begrenzten Sonderaktionen (z.B. ein Concession Bundle mit einem Sammelspielzeug) oder nicht vorrätigen Waren (z.B. ausverkaufte oder nicht mehr im Sortiment geführte Waren) kann das Cine-Royal dem Kunden eine gleichwertige Alternativprämie ausgeben.

Ein Umtausch, eine Erstattung oder Barauszahlung von Prämien ist ausgeschlossen. 



7. Nutzungsbedingungen

Einzig der auf der Cine-Royal Card ausgewiesener Inhaber der Karte ist für den Gebrauch bestimmt. Alle mit dem Cine-Royal Card Programm erworbenen Prämienpunkte, Prämien und verkörperten Rechte sind weder vererblich noch übertragbar. Davon ausgenommen sind nach § 903 BGB reine Sachprämien, die der Teilnehmer vollständig zu Eigentum erworben hat.


Auf Verlangen des Kinopersonal hat sich der Teilnehmer bei der Anmeldung und auch bei späterer Nutzung der Cine-Royal Card mit einem gültigen Personalausweis (oder Kinderausweis) auszuweisen. Hiermit soll Missbrauch der Cine-Royal Card ausgeschlossen werden. Ist der Kunde durch diese Maßnahmen nicht als Karteninhaber identifizierbar, darf ihm die Verwendung der Cine-Royal Card verweigert werden. In besonderen Fällen (z.B. verdacht auf eine gestohlene/gefundene Karte)  darf das Cine-Royal zudem die Cine-Royal Card einziehen, bis sie vom Karteninhaber mit einem gültigen Personalausweis vor Ort wieder abgeholt wird. 


Die Cine-Royal Card wird vom Anbieter nach Mitteilung des Verlustes oder der Beschädigung gesperrt und kann gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 5€ wieder neu ausgestellt werden. Ob eine Karte auf Kulanz kostenlos ausgetauscht wird, liegt einzig im Ermessen des Cine-Royals.



8. Kündigung

Wichtige Hinweise

Die Cine-Royal Card ist mit dem Onlinekonto zum Online-Ticketkauf fest verknüpft. Die Kündigung der Cine-Royal Card mit dem Zweck, das Online-Konto beizubehalten ist daher nicht möglich. Eine Kündigung der Cine-Royal Card ist daher stets mit der Kündigung des Onlinekontos verbunden.


Es besteht jederzeit die Möglichkeit, das Online-Kundenkonto schriftlich (per Post oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder vor Ort an der Kinokasse zu kündigen. Eine Angabe von Gründen sind nicht nötig, auch gibt es keine Kündigungsfrist.

Hinweis: ein Widerruf der Einwilligung zur Verarbeitung der Daten, die zur Durchführung am Cine-Royal Online-Ticketing (und zur Teilnahme am Cine-Royal Card Programm) sowie die hieraus generierten Daten stehen einer Kündigung gleich.

Die Cine-Royal Card wird nach Eingang der Kündigung gesperrt und kann nicht weiter genutzt werden. Die angegebenen Daten sowie die generierten Daten werden gelöscht, mit Ausnahme von Daten, deren Speicherung gesetzlich vorgeschrieben ist. Ausführliche Informationen dazu sind in unseren Datenschutzhinweisen zum Online-Kundenkonto und Cine-Royal Card Programm nachzulesen.


Auszahlung von Restguthaben bei Kündigung

Das Cine-Royal weist darauf hin, dass es sich stets empfiehlt, die Kundenkarte vor Ort im Cine-Royal zu kündigen, um etwaiges auf das Kundenkonto geladenes Restguthaben direkt ausgezahlt zu bekommen. Wenn Kundenkarten per E-Mail  gekündigt werden, werden etwaige Restguthaben gelöscht. Restguthaben können nur bar vor Ort im Kino ausgezahlt werden. Die Auszahlung von Teilbeträgen des Kartenguthabens ist nicht möglich.


Cine-Royal kann das Online-Kundenkonto und Cine-Royal Card Programm ordentlich unter Einhaltung einer Frist von 14 Tagen zum Ende eines Monats kündigen. Bei wichtigen Gründen (z.B. Missbrauch des Online-Kundenkontos doer der Cine-Royal Card oder Verstoß gegen die AGBs) kann das Cine-Royal ohne Einhaltung einer Frist das Vertragsverhältnis sofort kündigen.  Es gilt, dass ein wichtiger Grund immer dann vorliegt, wenn der Fortbetrieb des Online-Kundenkontos unter Abwägung beidseiter Interessen für das Cine-Royal nicht mehr zumutbar ist. 


9. Datenschutzhinweise

Verantwortlich für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten ist Cine-Royal. Die Daten werden auf den Servern von Ticket International gespeichert. Ausführliche Informationen sind in unseren Datenschutzhinweisen zum Online-Kundenkonto und Cine-Royal Card Programm nachzulesen.

 


10. Haftung des Cine-Royal

Bei grober Fahrlässigkeit, Vorsatz oder bei Verletzung von Leben und Körper sowie für den Fall einer Garantieübernachme durch das Cine-Royal haftet das Cine-Royal unbeschränkt nach den gesetzlichen Vorschriften. Bei leicht fahrlässigen Verletzungen einer wesentlichen Vertragspflicht beschränkt sich die Haftung des Cine-Royals auf den typischerweise eintretenden, vorhersehbaren Schaden (z.B. durch das Ticketsystem durch einen Computerfehler doppelt belegte Sitzplätze führen zur Erstattung des Kaufpreises).  Wesentliche Vertragspflichten sind also alle Pflichten, die zur Erfüllung und Durchführung des Vertrages essentiell sind.  Alle weitergehenden Haftungen des Cine-Royals auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben jedoch gültig.


11. Änderung der Teilnahmebedingungen

Das Cine-Royal behält sich vor, die AGBs, Teilnahmebedinungen und Datenschutzbestimmungen jederzeit zu ändern oder zu aktualisieren, sowohl inhaltlich aber auch im Wortlaut, insbesondere zum Zwecke des besseren Verständnisses.

Insbesondere behält sich das Cine-Royal vor, die Struktur und Regelung des Prämienpunkte-Systems jederzeit abzuändern, beenden oder zu ergänzen. Ergänzungen des Angebots (z.B. Hinzufügen neuer Gutscheine oder Concession-Angebote) sowie Umformulierungen der AGBs oder Datenschutzbestimmungen, die einzig der Erleichterung des Verständnis dienen, den Inhalt aber nicht verändern, werden nicht per E-Mail bekanntgegeben. Inhaltliche Änderungen der Datenschutzbestimmungen oder der AGBs werden per Email zur Kenntnisnahme gesendet - diese Emails können nicht abbestellt werden. Zum Empfang dieser E-Mails muss der Teilnehmer auch sicherstellen, dass die angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist und das das E-Mailpostfach zum Empfang der E-Mail hinreichend konfiguriert ist (z.B. genug Speicherplatz, Sicherstellung das die Mail nicht im Spam-Ordner eingeht). Änderungen gelten als genehmigt, wenn das Onlinekundenkonto weiterhin verwendet wird oder nicht innerhalb von zwei Wochen nach Absenden der E-Mail des Cine-Royals die Teilnahme gekündigt wird.




12. Anwendbares Recht und Vertragssprache

Die Vertragssprache ist Deutsch. Das Cine-Royal Card und Onlinekundenkonto-Vertragsverhältnis zwischen den Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des CISG („UN-Kaufrecht“) sowie des Internationalen Privatrechts.


13. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen der vorstehenden Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder werden, so berührt das die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Stand: 24.11.2019